<![CDATA[ZU Finanzgruppe - Blog]]>Wed, 17 Feb 2016 05:27:52 -0800EditMySite<![CDATA[URLmetrics: URL Bewertung in Excel]]>Fri, 06 Jun 2014 14:26:04 GMThttp://www.zufin.de/blog/urlmetrics-url-bewertung-in-excelDie nun folgende Excel Formel schätzt verschiedene Kennzahlen für Internetseiten. Weitere Informationen über Website Statistiken kann man unter anderem hier finden.  Die Formel ist in dem unten zum Download verfügbaren Add-In integriert. Das Add-In kann sechs verschiedene Kennzahlen für jede beliebige URL bestimmen. Folgende Abfragen können per Formel erstellt werden:
Die Formel benötigt lediglich zwei Argumente. Diese kann man auf zwei Zellen aufteilen. In eine Zelle kann die URL geschrieben werden. In einer zweiten Zelle kann die Nummer der Kategorie eingefügt werden. Wird die Nummer der Kategorie oder die URL nachträglich geändert, wird die Formel =URLmetrics() neu berechnet. Wer die Formel zuerst ausprobieren möchte, kann die Excel-Datei herunterladen und sich mit dem Beispiel vertraut machen.

Download Add-In
Beispiel als Excel-Datei
]]>
<![CDATA[R Web-Apps mit Rechen- und Grafikpower]]>Tue, 14 Jan 2014 09:10:25 GMThttp://www.zufin.de/blog/web-apps-mit-rechen-und-grafikpower "Wie kann man unterschiedlichen Personen aktuelle Auswertungen zugänglich machen?"

Dies soll unsere heutige Leitfrage sein. Wenn es um flexible Auswertungen geht, beantworten viele Unternehmen die Frage mit einem Programm zur Tabellenkalkulation. Oft ist dieses Allzweckmittel durchaus brauchbar. Wenn es darum geht tagesaktuelle Berichte zu verfassen, wird die Dominanz von solchen Kalkulationen schnell geschwächt. Wenn der Anspruch erweitert wird, sodass jeder Kunde einen persönlichen Bericht erhält, scheiden Tabellenkalkulationen schnell aus.  Zudem kann es durchaus vorkommen, dass Mitarbeiter unterschiedliche Vorlagen für gleiche Kunden verwenden. Die große Flexibilität von Tabellenkalkulationen besitzt somit und  wie bereits bekannt Vor- und Nachteile. 

In diesem Post soll deswegen das etwa ein Jahr alte Projekt Shiny vorgestellt werden. In der Programmiersprache R können relativ schnell Web Anwendungen programmiert werden. Existierender Code in R kann nahezu ohne Veränderung auf einen kostenlosen Server hochgeladen und dort verwendet werden. Dies bietet den Vorteil, dass Pakete von R ( z. B. besondere Optionen für Grafiken) bereits implementiert sind und nicht neu programmiert werden müssen.

Als Beispiel soll hier ein einfacher Zinsrechner dienen. Hiermit soll lediglich gezeigt werden, dass Grafiken und Berechnungen automatisiert werden können. 
Quelle: http://helm.shinyapps.io/calc/
Das Internet lebt von Aktualität. So gibt es zum Beispiel von UBS das tägliche PDF zum "KeyInvest Dayli Trader" (Beispiel vom 14. Januar 2013).  Solche Berichte sind standardisiert und werden häufig als PDF versendet. Die dort zu findende Meinung kann also kurz nach Markteröffnung schnell hinfällig sein und die Grafiken sind veraltet. 

 Selbst wenn man die Programmiersprache nicht vollständig beherrscht, bietet das Tutorial genügend Möglichkeiten im Internet gefundenen Code anzupassen und als Web-App zu nutzen. So basiert folgende Anwendung auf einer Handelsstrategie von Gekkoquant ( bereits existierender Code) .  Durch die Veränderung von zwei Zeilen Code entsteht ein tagesaktueller Chart der Strategie. Darüber hinaus kann der Nutzer den Aktien-Index wählen, für den die Strategie getestet werden soll. 
Quelle: http://helm.shinyapps.io/testapp/
]]>
<![CDATA[Excel Add-In: Fundamentaldaten]]>Fri, 27 Dec 2013 10:33:43 GMThttp://www.zufin.de/blog/excel-add-in-fundamentaldatenIch kenne bisher kein kostenloses Excel Add-In, das Fundamentaldaten per Formel in Excel einfügt. Deswegen habe ich folgendes Add-In programmiert. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Betaversion. Diese wurde in Office 2003 bis 2013 getestet. 

Einbinden in Excel: Wie man einen Add-In in Excel einbindet findet ihr auf Online-Excel (vor Excel 2007 und ab Excel 2007).

Los geht's: Die Formel benötigt drei Argumente. 
  1. Wertpapier-Kenn-Nummer: z. B. 703000
  2. Kategorie, die abgefragt werden soll. Die Nummern der Kategorien stehen in dem Bild in Zelle A1. (Diese kostenlose Version verfügt über 7 von 40 Kategorien.)
  3. Geschäftsjahr (in dieser Version sind für die meisten Aktien die letzten 5 Jahre verfügbar)

In Zelle A3 findet ihr den Aufbau der vollständigen Formel. In Zelle A2 steht das in Euro formatierte Ergebnis der Formel.
Damit man sich die Nummerierung der Kategorien nicht merken muss, gibt es eine Hilfe:
Durch die Eingabe von =Bilanz("info") erhält man eine Übersicht aller verfügbaren Kategorien. Im folgenden Video wird die Eingabe demonstriert.

In Aktion

Somit können hoch individuelle Analysen angefertigt werden.
Download
]]>
<![CDATA[Excel Diagramme]]>Wed, 18 Dec 2013 10:44:34 GMThttp://www.zufin.de/blog/excel-diagramme
Wenn man bei Google oder anderen Suchmaschinen das Wort "Diagramme" eintippt, wird es  sehr langweilig. Scheinbar kennen viele Nutzer nur Punkt-, Säulen- und Liniendiagramme in ihrer Urform zu kennen. Dass es auch anders geht, zeigt folgende Homepage: 

https://sites.google.com/site/e90e50charts/


Alles zum freien Download und vielleicht schon bald in euren Ausarbeitungen.


]]>
<![CDATA[Berechnungen so einfach wie eine Suche bei Google]]>Thu, 21 Nov 2013 19:16:57 GMThttp://www.zufin.de/blog/berechnungen-so-einfach-wie-eine-suche-bei-google
Ihr habt gerade keinen Zugang zu einer Datenbank? Ihr wollt schnell einen quantitativen Überblick über einen Sachverhalt bekommen? 

http://www.wolframalpha.com

Diese Homepage ist kostenlos und funktioniert wie jede andere Suchmaschine. Neben der normalen Suche ist es sogar möglich Berechnungen durchzuführen. Wenn ihr z. B. die Differenz von dem BIP von Deutschland und Frankreich berechnen möchtet, müsst ihr nur folgende Suchanfrage eingeben:

gdp france - gdp germany

Wenn ihr euch selbst "analysieren" möchtet "Facebook Report" eingeben, mit Facebook verknüpfen und ihr erhaltet einen kompletten Bericht über euren Account.

]]>
<![CDATA[Handelsstrategie: Wikipedia]]>Thu, 21 Nov 2013 18:56:04 GMThttp://www.zufin.de/blog/handelsstrategie-wikipedia
Wikipedia dient vielen Entscheidern als Informationsquelle. Dass die Anzahl der Seitenaufrufe ein Indikator für mögliche Kursbewegungen sein können, ist bisher nicht auf Wikipedia zu lesen. Wir haben diese Information und hier könnt ihr mehr darüber lesen: nature.com



]]>